Vertigoheel Logo

Vertigoheel®

Natürliche Hilfe bei Schwindel

Familie, Beruf, etwas Neues ausprobieren oder einfach nur die Ruhe eines morgendlichen Spaziergangs – jeder Tag hält Freuden, spannende Erlebnisse und Herausforderungen für uns bereit. Schwindelbeschwerden können den Alltag ganz schön auf den Kopf stellen. Das muss nicht sein: Werden Sie aktiv, lassen Sie sich nicht von Schwindel ausbremsen – mit Vertigoheel®.

Aktiv gegen Schwindel mit 100% natürlichen Wirkstoffen

Natürlich bewährt und wissenschaftlich belegt: Die vier aufeinander abgestimmten Wirkstoffe von Vertigoheel® ergänzen sich gegenseitig in ihrer Wirkung. Egal ob in Tablettenform, als Tropfen oder Ampullen zur lokalen Injektion durch einen Arzt: Das natürliche Arzneimittel ist besonders gut verträglich und kann bei Schwindel jeder Art helfen.

Conium maculatum

In der in Vertigoheel enthaltenen Dosierung wird der Gefleckte Schierling unter anderem bei Verkalkungen der Hirngefäße angewendet.

Conium maculatum

Ambra grisea

Ambra grisea wird unter anderem bei Fehlsteuerungen des vegetativen Nervensystems sowie bei nervöser Übererregbarkeit angewendet.

Ambra grisea

Petroleum rectificatum

Petroleum rectificatum wird bei Schwindel angewendet, hat aber viele weitere Anwendungsgebiete.

Petroleum rectificatum

Anamirta cocculus

Die Scheinmyrte ist in Indien, auf Ceylon und in den indomalayischen Gebieten beheimatet. Medizinisch verwendet werden die reifen, getrockneten Früchte der Pflanze, Kokkelskörner genannt. Anwendungsgebiete sind neben Schwindel auch Reisekrankheit bzw. -übelkeit.

Anamirta cocculus

Vertigoheel® Tabletten

Mit Vertigoheel® Tabletten bremst Schwindel Sie nicht mehr aus: Die hochwertigen Inhaltsstoffe wirken natürlich gegen Schwindelbeschwerden – für mehr Sicherheit und ein aktives Lebensgefühl. Die praktische Tablettenform kann ganz ohne Wasser eingenommen werden, ob zuhause oder unterwegs. 

  • Reduziert Anzahl, Dauer und Intensität der Schwindelattacken*

  • Wirksamkeit durch Studien bestätigt

  • Natürliche Inhaltsstoffe

  • Macht nicht müde und erhält die Konzentrationsfähigkeit

  • Besonders gut verträglich

  • Kann auch langfristig und neben anderen Medikamenten eingenommen werden

  • Das meistverkaufte Arzneimittel bei Schwindel

Dosierung und Anwendung:

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

Soweit nicht anders verordnet: 3-mal täglich 1 Tablette im Mund zergehen lassen. Bei akuten Schwindelzuständen alle halbe bis ganze Stunde – höchstens 12-mal täglich – 1 Tablette im Mund zergehen lassen.

Nach Rücksprache mit einem Arzt kann die Dosierung von Vertigoheel® bei Bedarf auf 3-mal täglich 3 Tabletten erhöht werden.

Kinder ab 7 bis 11 Jahren

Normaldosierung: 2-mal täglich 1 Tablette

Akutdosierung: 8-mal täglich ½ Tablette

Kinder ab 4 bis 6 Jahren

Normaldosierung: 3-mal täglich ½ Tablette

Akutdosierung: 6-mal täglich ½ Tablette

*Schneider B et al. (2005) Arzneim-Forsch/Drug Res 55(1): 23–29

Vertigoheel Tabletten

Vertigoheel® Tropfen

Natürliche Hilfe bei Schwindel: Die bewährte Wirkstoffkombination von Vertigoheel® ist in Tropfenform besonders einfach zu schlucken – egal ob zuhause oder unterwegs. Die Tropfen sind auch bei Laktoseunverträglichkeit geeignet.

  • Reduziert Anzahl, Dauer und Intensität der Schwindelattacken*

  • Wissenschaftlich belegt

  • 100% natürlich

  • Keine sedierenden Effekte

  • Sehr gute Verträglichkeit, auch bei Einnahme anderer Medikamente

  • Langfristige Einnahme möglich

  • Laktosefrei 

Dosierung und Anwendung:

Erwachsene

Soweit nicht anders verordnet: 3-mal täglich 10 Tropfen einnehmen. Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde – höchstens 12-mal täglich – je 10 Tropfen einnehmen.

Jugendliche ab 12 bis 18 Jahren

Normaldosierung: 3-mal täglich 5 Tropfen

Akutdosierung: alle halbe bis ganze Stunde – maximal 6-mal täglich – je 5 Tropfen

Kinder ab 7 bis 11 Jahren

Normaldosierung: 3-mal täglich 3-4 Tropfen

Akutdosierung: alle halbe bis ganze Stunde – maximal 5-mal täglich – je 4 Tropfen

Kinder ab 4 bis 6 Jahren

Normaldosierung: 3-mal täglich 2-3 Tropfen

Akutdosierung: alle halbe bis ganze Stunde – maximal 5-mal täglich – je 3 Tropfen

Vertigoheel Tropfen

Vertigoheel® Ampullen

Wirkt natürlich gegen Schwindel: Vertigoheel® Ampullen zur Injektion durch Ihren Arzt oder Therapeuten – für eine schnelle und punktgenaue Anwendung. Auch bei Laktoseintoleranz geeignet. 

  • Reduziert Anzahl, Dauer und Intensität der Schwindelattacken*

  • Natürliche Wirksamkeit – wissenschaftlich belegt

  • Keine Benommenheit

  • Sehr gute Verträglichkeit

  • Langfristige Anwendung auch in Kombination mit anderen Medikamenten möglich

  • Laktosefrei

  • Zur Injektion durch einen Arzt oder Therapeuten

Dosierung und Anwendung:

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

Soweit nicht anders verordnet: Bei anfallsweisem Schwindel täglich, sonst 1- bis 3-mal wöchentlich 1 Ampulle i.m., s.c., i.c. oder i.v. injizieren.

Vertigoheel Ampullen

Erfahrungen unserer Kunden mit Vertigoheel®

FAQ’s

Wie verträglich ist Vertigoheel?

Vertigoheel® ist sehr gut verträglich und kann auch in Kombination mit anderen Arzneimitteln eingenommen werden. Ein großer Vorteil für alle, die aufgrund chronischer Beschwerden auf mehrere Medikamente angewiesen sind.

Hat Vertigoheel sedierende Effekte?

Vertigoheel® wirkt sich nicht auf die Müdigkeit aus, die Konzentrationsfähigkeit bleibt voll erhalten – es hat also keinerlei sedierenden Effekte. Dies ist nicht nur positiv für Ihren Alltag, sondern auch für die sogenannte zentrale Kompensation: Die Fähigkeit des menschlichen Gehirns, den Schwindel mit der Zeit selbstständig auszugleichen. Chemisch-synthetische Medikamente gegen Schwindel wirken oft dämpfend auf das zentrale Nervensystem. Das führt nicht nur zu Müdigkeit und schränkt die Konzentration ein, sondern es vermindert auch die zentrale Kompensation.

Wie lange kann Vertigoheel eingenommen werden?

Dank günstigem Sicherheitsprofil ist bei Vertigoheel® auch eine längerfristige Anwendung möglich – während chemisch-synthetische Präparate in der Regel nur kurzzeitig eingenommen werden sollten. Natürlich setzt der positive Effekt von Vertigoheel® in akuten Fällen oft schon nach den ersten Einnahmen ein.

Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

Die meisten gesetzlichen Krankenkassen erstatten mittlerweile die Kosten für eine Reihe rezeptfreier Arzneimittel als freiwillige Zusatzleistung. Auch Vertigoheel® ist auf diesem Weg bei etwa 70 Prozent der gesetzlich Versicherten erstattungsfähig. Reichen Sie dafür einfach das grüne Rezept und den Kassenbeleg aus der Apotheke bei Ihrer Krankenkasse ein.

Auf krankenkassen-experten.de erhalten Sie einen schnellen Überblick, ob und unter welchen Voraussetzungen Ihre Versicherung die Kosten für Vertigoheel® übernimmt.

Tipps bei Schwindel - für Ihren aktiven Lebensstil

In unserem Magazin finden Sie Spannendes und Wissenswertes rund um die Themen Schwindel und Gesundheit.